News

Altenpflege ist Zukunft

Ein junger Azubi inmitten einer Gruppe Seniorinnen mit Bällen in den Händen.

Neuer Ausbildungsgang im bbw Südhessen startet im August

Eine älter werdende Gesellschaft und Jugendliche mit Förderbedarf auf der Suche nach einer Berufsperspektive – das bbw Südhessen verknüpft beide Seiten: Im August beginnt der neue Ausbildungsgang „Fachpraktiker/-in Hauswirtschaft mit Zusatzqualifikation Altenpflegehelfer/-in“, gefördert von der Bundesagentur für Arbeit und dem Hessischen Ministerium für Soziales und Integration sowie finanziell unterstützt von J.P. Morgan. Das neue Ausbildungskonzept schafft einen niedrigschwelligen Zugang zu einer Ausbildung im Pflegehilfebereich für junge Menschen mit Förderbedarf.

„Ein sinnvoller Weg, dem Fachkräftemangel in der Altenpflege zu begegnen und einer hochmotivierten Zielgruppe eine zukunftsorientierte Ausbildung zu ermöglichen“, so bbw-Abteilungsleiter Ralf Heiß. Clou des neuen Ausbildungsangebots ist die Verzahnung von Hauswirtschaft und Pflege. Nach bestandenen Prüfungen können die Auszubildenden mit zwei Berufsabschlüssen abschließen: Als „Fachpraktiker/-in Hauswirtschaft“ und als „Altenpflegehelfer/-in“. Dies erhöht nicht nur die Chancen, einen Arbeitsplatz zu finden – es bietet bei Schwierigkeiten im Laufe der Ausbildung auch die Möglichkeit, früher oder mit zumindest einem Abschluss abzuschließen. Wie für alle Ausbildungsgänge im bbw gilt auch hier: Die Auszubildenden erwartet eine praxisorientierte theoretische und umfassend praktische Ausbildung, ganzheitlich abgestimmt auf ihre individuellen Voraussetzungen.

Inhalte der Berufsausbildung sind hauswirtschaftliche Dienstleistungen, wie z.B. das Herstellen und Anrichten von Speisen, und grundpflegerische Kenntnisse. Im Mittelpunkt steht stets der ältere Mensch und seine Bedürfnisse. Die Bereitschaft, sich darauf mit Freude einzulassen, ist eine wesentliche Voraussetzung eines Ausbildungsbeginns.

Ausbildungspartner sind die Staatlich anerkannte Altenpflegeschule Ortenberg des VDAB Schulungszentrums und die Staatliche Berufsschule Karben. Einrichtungen der stationären Altenpflege übernehmen die praktische Ausbildung im Bereich Altenpflegehilfe. Ein hochkarätig besetzter Beirat aus Politik und Wirtschaft begleitet das Projekt zudem seit der Konzeptionierung und unterstützt während der Pilotphase.

Bei Fragen zum neuen Ausbildungsgang steht Dr. Sabine Tomm gerne zur Verfügung.

Hier der Flyer zum neuen Ausbildungsgang.

 

zurück