News

Der Sommer kann kommen!

bbw Pflanzenverkauf sorgt für blühende Gärten

Bernd Ullrich, Ausbilder für Metallberufe beim bbw, erläutert BVB-Teilnehmern die Profilstahlstanze

Statt der Großveranstaltung zum Tag der offenen Gärtnerei gab es dieses Jahr einen kleineren Pflanzenverkauf. Aber auch der lief gut. Denn die Menschen hatten Sehnsucht nicht nur nach Begegnung, sondern auch nach Blumen. Hier blühten sie in allen Farben. Der dreitägige Pflanzenverkauf Ende April war die erste öffentliche Veranstaltung im bbw nach dem coronabedingten Lockdown – und sie war ein großer Erfolg.

 Die bbw-Teilnehmer*innen konnten diesmal leider nicht dabei sein, weil sie noch in der Heimlernphase waren. Aber sie hatten gute Vorarbeit geleistet, Hunderte von Gemüse-Setzlingen erfolgreich hochgezogen: Tomaten, Paprika, Gurken oder auch die Porree-Sorte „Hannibal“. „Heute fehlten sie mir besonders, die Azubis aus den Grünen Berufen“, gestand Bereichsleiterin Ulla Duchardt.

Bis Mitte März hatten vor allem die Azubis aus dem Bereich Blumen und Zierpflanzen täglich gegossen, gezupft und umgetopft. Sie hätten gerne erfahren, wie ihre Leistungen bestaunt und gelobt wurden, oder den Besucher*innen Tipps gegeben. Das ging dieses Mal leider nicht. Aber eines war wie immer: die Pracht der unzähligen Blüten. Geranien, Petunien, Fuchsien und Begonien wetteiferten um das tiefste Blau, das strahlendste Gelb und das funkelndste Rot. Ob auf Balkon, Terrasse oder im Garten: Der Sommer zu Hause war gerettet.

„Dass wir die drei Tage Pflanzenverkauf so gut meistern konnten, lag auch daran, dass uns viele Kolleg*innen aus anderen Bereichen unterstützt haben: bei den unmittelbaren Vorbereitungen, der organisatorischen Durchführung und natürlich bei der Pflege der Pflanzen“, lobte Ulla Duchardt.

Um Blumen, Gemüsesetzlinge und Kräuter möglichst zügig unter Wahrung der aktuellen Abstandsregeln zu verkaufen, wurden sie palettenweise angeboten, sechs bzw. acht Pflanzen pro Palette. Gut organisiert, starkes Angebot – klasse Ergebnis: „Wir haben das Beste daraus gemacht“, resümierte Ulla Duchardt. Und Blumen machen einfach gute Laune.

zurück