News

Mit „QuABB“ durch die Ausbildung

Szene eines Beratungsgesprächs zwischen einer jungen Frau und einem Berater.

Qualifizierte Ausbildungsbegleitung im Wetteraukreis

Lernschwierigkeiten, Konflikte im Betrieb oder Stress mit den Eltern – es gibt viele Gründe, warum eine Ausbildung nicht glatt laufen kann. Eine professionelle Begleitung bei Problemen für Auszubildende und Ausbildungsbetriebe im Wetteraukreis bietet seit 2016 „QuABB“ an: „Qualifizierte Ausbildungsbegleitung in Berufsschule und Betrieb“. Gefördert wird das Projekt aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Hessen. An fünf Berufsschulen im Wetteraukreis bieten zwei Mitarbeiterinnen des bbw Südhessen seit Beginn des Jahres Sprechstunden für Auszubildende an.

Die (Sozial-)Pädagoginnen betrachten die jeweilige Situation des Auszubildenden ganzheitlich, bieten Beratungsgespräche im Ausbildungsbetrieb an und entwickeln mit den jungen Erwachsenen individuelle Förderpläne. Ziel ist es, die Signale von Ausbildungsabbrüchen frühzeitig zu erkennen – und dann zu handeln. Davon profitieren nicht nur die Auszubildenden, sondern natürlich auch die Unternehmen in der Region.

„Wir freuen uns, den Ausbildungsbetrieben und Auszubildenden im Wetteraukreis diese professionelle und stark nachgefragte Unterstützung anbieten zu können. Sehr sinnvoll für Ausbildungsbetriebe ist auch eine Verknüpfung mit den Dienstleistungen der neuen akademie für berufliche Bildung des bbw Südhessen", bekräftigt bbw-Bereichsleiterin Dr. Anja Paul.

QuABB wurde 2009 vom Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung ins Leben gerufen. Was bis 2015 ein Modellprojekt in 15 der 26 hessischen Landkreise und kreisfreien Städte war, wurde seit Anfang 2016 als Landesstrategie fortgeführt und regional – unter anderem nun um den Wetteraukreis – erweitert.

Sollten Sie als Ausbildungsbetrieb oder Auszubildende/-r Fragen zu QuaBB haben, können Sie sich gerne an die Projektkoordinatorin im bbw Südhessen Sonja Jacob wenden.

zurück