News

Perspektiven für Flüchtlinge

OQI-Gruppenfoto

Gute Neuigkeiten: Das bbw Südhessen führt im Auftrag der Flüchtlingshilfe Karben das Projekt „OQI“ in einer zweiten Phase fort. Mitte September starteten weitere zehn geflüchtete Menschen mit dem 18-monatigen Programm. Ziele sind: Orientierung, Qualifizierung und Integration (kurz: OQI) in den deutschen Arbeitsmarkt. Und auch mit dem hessenweiten Programm „Wirtschaft integriert“ geht es Mitte Oktober im bbw weiter. 

Die erste OQI-Runde mit zehn Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus Somalia, Eritrea, Syrien und Afghanistan startete bereits im Februar. Dank der Unterstützung engagierter Kooperationspartner war nun eine zweite Runde möglich. Förderer sind u.a. die Flughafen-Stiftung zur Förderung der beruflichen Bildung, das Evangelische Dekanat Wetterau und zahlreiche Privatpersonen. Erfreulicherweise gehört für den zweiten Durchgang auch der Wetteraukreis zur Gruppe der Unterstützer.

OQI-Zielgruppe sind junge Menschen im Alter von 18 bis 27 Jahren mit ersten Deutschkenntnissen und ohne formelle Berufsausbildung.  Das Programm gliedert sich in drei Phasen: Berufsorientierung, Werkstattphasen und Übergangsbegleitung in einen Betrieb. Da jede/r Teilnehmer/-in andere Voraussetzungen mitbringt, liegt ein Schwerpunkt auf der individuellen Begleitung. Erste Erfolge: Dank der erworbenen praktischen Fertigkeiten und verbesserten Sprachkenntnisse konnten im Juli 2016 die ersten Teilnehmer/-innen Praktika bei regionalen Unternehmen absolvieren.

Weitere Informationen zu OQI und Kontakte finden Sie hier

„Wirtschaft integriert“ steht unter der  Federführung des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung und besteht aus mehreren aufeinander abgestimmten Bausteinen – einer davon ist die Berufsorientierung „BOplus“. Das Berufsbildungswerk Südhessen übernimmt ab 17. Oktober zum zweiten Mal in Kooperation mit dem Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft e. V. (BWHW) diesen Programmteil. Im Frühjahr 2017 ist ein dritter Durchgang geplant. BOplus richtet sich ebenfalls an Menschen unter 27 Jahren und dauert in der Regel drei Monate. Ähnlich wie OQI unterstützt es die Berufswahl und den Ausbildungseinstieg, orientiert an den Kompetenzen und Neigungen der Teilnehmenden.

Weitere Informationen zu „Wirtschaft integriert“ und Kontakte finden Sie hier
 

 

zurück