News

„Radius 99“: Fachlagerist*innen managen Großauftrag

Edle Wasserflaschen neu etikettiert und stilvoll verpackt

Ausbildungscoach mit Azubi bei der Gestaltung von Adventskranz

„Radius 99“ sprudelt nicht, ist aber gesund. Das stille Trinkwasser stammt aus einer alten Heilquelle im Taunus und wird seit Januar von bbw-Fachlagerist*innen etikettiert und kommissioniert – bis zu 1.200 Flaschen pro Tag. „Mit diesem Auftrag zeigen unsere Azubis, was sie können. Gerade komplexere logistische Aufgaben von ,sich drehenden‘ Waren passen sehr gut zu uns“, so Bereichsleiterin Annette Koch. Und was sagt der Kooperationspartner?

„Die Zuverlässigkeit, mit der wir vom bbw betreut werden, hat uns überzeugt“, bestätigt Nicola Piesch, Geschäftsführerin der Königsteiner Quellen GmbH, die gute Zusammenarbeit. Ihr Geschäftspartner Dieter Wierz ergänzt: „Mithilfe des bbw wollen wir die Fans von stillem Wasser und die gehobene Gastronomie im Umkreis von 99 Kilometern von Radius 99 überzeugen.“

Die vielfältigen Aufgaben, die beim Bearbeiten der „Radius 99“-Wasserflaschen erledigt werden müssen, verbessern die Arbeitsmarktfähigkeit unserer Fachlagerist*innen: „Sie lernen nicht nur, Flaschen anzunehmen, zu bearbeiten und wieder auszugeben, sondern auch, mit einem wichtigen Kunden zu reden, Termine zu planen und einzuhalten“, betont Ausbilder Dennis Roloff. „Die Investition in die neue Halle hat sich gelohnt, denn der Beruf der Fachlagerist*innen ist einer mit Zukunft – gerade im Rhein-Main-Gebiet“, sagt Abteilungsleiter Ralf Heiß. Momentan bildet das bbw rund 40 Nachwuchskräfte in der Lagerlogistik aus.

Die bbw-Azubis managen im bbw-eigenen Ausbildungsbetrieb fair.logistik alle internen Logistik- und Lagerprozesse. Schließlich hat das Berufsbildungswerk Südhessen allein in Karben rund 600 Teilnehmende und fast 300 Mitarbeiter*innen, also gibt es eine Menge Waren, die gelagert und ausgegeben werden müssen: von Büromaterial bis hin zu Produkten aus den bbw-Betrieben.
Zukünftig will man noch mehr externe Aufträge annehmen: Lagerhaltungen regionaler Onlineshops wären beispielsweise interessante Aufgaben, ebenso können saisonale Firmengeschenke, Mappen und andere Drucksachen mit unterschiedlichen Inhalten konfektioniert und versendet werden, so Annette Koch.

zurück