News

SPD-Bundestagsabgeordnete zeigt handwerkliches Geschick

Torsten Denker, Bettina Müller, Adrian Enders und Carmen Bergmann in der Metallwerkstatt

Bettina Müller, SPD-Bundestagsabgeordnete aus dem Main-Kinzig-Kreis, besuchte das Berufsbildungswerk Südhessen (bbw), ließ sich von Auszubildenden in der Kunst der Metallbearbeitung unterweisen und lernte das bbw-Modellprojekt zur Pflege-Ausbildung für Menschen mit Förderbedarf kennen.

Im bbw Südhessen können junge Menschen mit Lernbehinderung und psychischer Erkrankung in mehr als 30 Berufen eine qualifizierte Ausbildung absolvieren oder sich auf eine Ausbildung vorbereiten. Davon hat sich Bettina Müller bei ihrem Besuch einen lebendigen Eindruck verschafft. Sie warf einen Blick hinter die Kulissen der bbw-Textilreinigung „fair.wash“ – einem der verschiedenen bbw-Ausbildungsbetriebe, in denen die angehenden Fachkräfte im direkten Kundenkontakt die Qualifikationen erwerben, die sie für den Einstieg ins Berufsleben brauchen. Richtig Hand anlegen durfte die SPD-Politikerin in der Metallwerkstatt, wo ihr Azubi Adrian Enders den Umgang mit Feile und Bohrer zeigte. „Ich bin wirklich beeindruckt, wie gut junge Menschen mit Förderbedarf im bbw auf die Arbeitswelt vorbereitet werden“, so Müller.

Besonders interessiert zeigte sich die SPD-Politikern, die sich stark für Gesundheitsthemen engagiert, an einem bbw-Modellprojekt in der Pflegeausbildung, das erstmals jungen Menschen mit Förderbedarf den Einstieg in die Altenpflege ermöglicht. „Damit greift das bbw angesichts des akuten Fachkräftebedarfs ein wichtiges gesellschaftliches Thema auf“, erklärte Bettina Müller. „Die neue Pflege-Ausbildung eröffnet jungen Menschen mit Förderbedarf echte Perspektiven und dem Pflegebereich hoch motivierte Fachkräfte.“  Der Ausbildungsgang „Fachpraktiker/-in Hauswirtschaft mit Zusatzqualifikation Altenpflegehelfer/-in“ bietet eine Doppelqualifikation und damit ideale Einstiegschancen in den Arbeitsmarkt.

„Es hat mich wirklich beeindruckt zu erleben, mit welch großem Engagement und einer gemeinsamen Vision Leitung und Mitarbeiter/-innen im Berufsbildungswerk Südhessen daran arbeiten, den jungen Frauen und Männern Wege in die Arbeitswelt und in ein eigenständiges Leben zu eröffnen", so Bettina Müller.

zurück