News

Und „Action!“

Ein junger Mann in einer Gesprächssituation am Tisch mit anderen, älteren Menschen.

bbw-Azubis sind im Endspurt und bereit für den Arbeitsmarkt

Rund 120 bbw-Auszubildende lernen und schwitzen dieser Tage ganz besonders: Sie absolvieren die letzten Prüfungen ihrer Ausbildung und sind dann bereit für den Sprung in den Arbeitsmarkt. Damit er gelingt, begleiten viele Bereiche im bbw die jungen Erwachsenen individuell beim Bewerbungsprozess. Allen voran das Team aus dem bbw-Vermittlungscenter, das auch den Arbeitgebern als verlässlicher Partner zu Seite steht. Und das kann dann auch mal mehr als „Standard“ bedeuten …

Alles lief perfekt, die Bewerbungsunterlagen stimmten, die junge Frau war gut vorbereitet und ein Vorstellungsgespräch bei einem großen Arbeitgeber in Frankfurt war vereinbart – doch dann verließ die Absolventin der Mut. Alexandra Sturtz vom bbw-Vermittlungscenter (VC) handelte kurz entschlossen: Sie verließ ihren Schreibtisch, machte sich gemeinsam mit der Absolventin auf den Weg – und drückte vor der Tür die Daumen. Im Gespräch überzeugte die junge Frau dann ganz allein. So eine Begleitung braucht nicht jeder junge Mensch, der das bbw nach der Ausbildung verlässt. Aber manchmal muss es eben etwas anderes sein als „wie immer“.

„Neben dem persönlichen Eindruck, den wir von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern gewinnen, nutzen wir den intensiven Austausch mit unseren Teams in Ausbildung und Casemanagement, um herauszufinden, was an besonderer individueller Begleitung sinnvoll ist“, erklärt Alexandra Sturtz. Das kann eben das Stärken von Selbstbewusstsein im Bewerbungsprozess, Unterstützung in der schriftlichen Kommunikation oder Tipps fürs Zeitmanagement bedeuten.

Zum Rüstzeug, das den Jugendlichen vom VC mitgegeben wird, gehört auch das Erarbeiten von geeigneten Bewerbungsunterlagen und Bewerbungstrainings. Das bbw schickt die Jugendlichen aber nicht nur auf den Weg, sondern geht auch ein Stück mit: Die Mitarbeiter/-innen aus dem VC unterstützen bei der Stellensuche und prüfen die Übernahmemöglichkeit bei Praktikumsbetrieben – bis zu einem halben Jahr nach Ausbildungsende. Auch in dieser Phase zeigt sich die gute Zusammenarbeit mit den zuständigen Agenturen für Arbeit. Und interessierte Arbeitgeber haben im VC ebenfalls einen verlässlichen Partner: Das Team unterstützt sie dabei, den passenden Auszubildenden im bbw zu finden, begleitet in der Einarbeitungszeit, berät bezüglich möglicher finanzieller Förderung und steht für Fragen und Anliegen zur Verfügung. Und nebenbei werden immer die Daumen gedrückt.

Sie suchen junge Fachkräfte für Ihr Unternehmen? Wir beraten Sie gerne! Kontakt: Verena Zschippang, Koordinatorin Vermittlungscenter, Telefon 06039 482 - 103

zurück