Presse

Integration von geflüchteten Menschen in den Arbeitsmarkt schaffen

Das Berufsbildungswerk Südhessen und die Flüchtlingshilfe Karben beginnen am 01.02.2016 ein in Hessen in dieser Form einmaliges Projekt: „Berufsorientierung und berufliche Qualifizierung für geflüchtete Menschen“. Das Programm startet mit 10 Teilnehmer/-innen aus Karben und läuft über 18 Monate.

Zielgruppe sind geflüchtete Menschen im Alter zwischen 18 und 27 Jahren, die nicht mehr schulpflichtig sind und keine formelle Berufsausbildung haben. Um ihnen einen selbstbestimmten Weg in den Arbeitsmarkt möglich zu machen und eine Zukunftsperspektive in Deutschland zu eröffnen, setzt das neue Projekt auf berufliche Orientierung und Qualifizierung zur Vorbereitung auf eine Ausbildung oder eine sozialversicherungspflichtige Arbeitsstelle. Da jede/r Teilnehmer/-in andere Interessen und Voraussetzungen mitbringt, liegt ein Schwerpunkt des Programms auf der individuellen Begleitung.

„Im Berufsbildungswerk Südhessen in Karben haben wir die idealen Voraussetzungen, junge geflüchtete Menschen beim Einstieg ins Arbeitsleben zu unterstützen“, so bbw-Geschäftsführer Torsten Denker.

Projektpartner und Förderer

Initiatorin der Projektidee ist die Flüchtlingshilfe Karben, kompetenter Partner und Förderer in der konkreten Ausgestaltung und Umsetzung ist das bbw Südhessen. Finanziell unterstützt wird das Programm weiterhin von „ProRegion“, der Flughafen-Stiftung zur Förderung der beruflichen Bildung, dem Evangelischen Dekanat Wetterau, der Stadt Karben, dem Deutsch-Ausländischen Freundeskreis Karben e.V., Unternehmen der Region sowie Privatpersonen.

Ablauf des Programms

Das Programm gliedert sich in drei Hauptphasen: Berufsorientierung, Werkstattphasen und Übergangsbegleitung in einen Betrieb. Zu Beginn werden die individuellen sprachlichen und fachlichen Voraussetzungen geklärt und Kompetenzen festgestellt. Es folgen begleitete Praktika in den bbw-Ausbildungsbereichen und gegebenenfalls in externen Unternehmen, bevor es zum Ende des Programms um die Übergangsbegleitung in Betriebe und Stabilisierung des Ausbildungs-/Arbeitsverhältnisses geht – wobei hier nicht nur die Teilnehmer/-innen sondern auch die Betriebe vor Ort gezielt beraten werden. Die berufsfachlichen und sozialpädagogischen Leistungen des bbw Südhessen werden durch eine Teilnahme am Unterricht in der Berufsschule Karben, Kulturtrainings sowie gemeinsam von der Flüchtlingshilfe Karben und dem Berufsbildungswerk angebotene Deutschkurse komplettiert.

Ablauf des Infotags im bbw-Südhessen

Am 11.01.2016 nutzen ca. 30 geflüchtete Menschen, begleitet von ihren Patinnen und Paten der Flüchtlingshilfe Karben und Dolmetscher/-innen, das Angebot, sich über das neue Programm zu informieren. Inhalte des Tages sind: Was ist das bbw Südhessen? Wie funktioniert Ausbildung in Deutschland? Lebenshaltungskosten in Deutschland? Vorstellung des Projekts „Berufsorientierung und berufliche Qualifizierung für geflüchtete Menschen“. Ein Rundgang durch die Werkstätten und Ausbildungsbereiche des bbw und eine Fragerunde schließen das dreistündige Programm ab.

bbw-Ansprechpartner/-innen für das Projekt

Carmen Bergmann, bbw-Abteilungsleiterin Wohnen – Beraten – Fördern

Bernhard Witzlau, bbw-Bereichsleiter Übergang Schule-Beruf

Jasmin Frank, bbw-Projektkoordinatorin

Unterstützung durch Crowdfunding und Spendenkonto

Die Flüchtlingshilfe Karben hat auf der Plattform betterplace.org (https://www.betterplace.org/de/projects/34800-helfen-sie-mit-die-zukunft-von-jungen-fluchtlingen-in-hessen-zu-gestalten) die Möglichkeit geschaffen, online für das Projekt zu spenden und so eventuell weiteren geflüchteten Menschen einen Zugang zum Arbeitsleben zu schaffen. Weiterhin existiert ein Spendenkonto: Evangelischer Regionalverband IBAN DE 29 5206 0410 004 1002 55, Verwendungszweck Evangelische Kirchengemeinde Klein-Karben Flüchtlingshilfe

zurück