Presse

Mit dem Mund malen

(Karben, 04.12.2015) Nach einem Badeunfall 1976 und der dadurch hervorgerufenen Lähmung der Arme und Beine begann Thomas Kahlau seine ersten Malversuche mit dem Mund. Parallel zu einem Studium der japanischen Sprache vertiefte er seine Beschäftigung mit der Malerei. Seit 1990 ist er freischaffender Künstler und Mitglied der Vereinigung der Mund- und Fußmalenden Künstler in aller Welt e.V.. Der Dokumentarfilm „Den Wind auf der Haut spüren“ und die Autobiographie „Die Kraft in mir“ berichten über sein Leben und seine Kunst.

„Für mich ist Malen ein Stück Lebensbewältigung – wie es auch für jeden anderen Künstler die künstlerische Arbeit ist, ob Dichter, Schauspieler oder Musiker“, erklärt Kahlau. „Der Umstand meiner besonderen Schaffensweise als Mundmaler, bedingt durch meine physischen Einschränkungen, ist hier nebensächlich. Nur das ausführende Werkzeug ist ein anderes.“

Die Bilder von Thomas Kahlau werden in Einzel- oder Gemeinschaftsausstellungen sowohl in Deutschland als auch international präsentiert. Im bbw Südhessen, Am Heroldsrain 1, in Karben können seine Bilder montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr betrachtet und gekauft werden.

Beim Betrachten der Werke von Thomas Kahlau fällt sofort die fast expressionistische Farbwahl und Leuchtkraft seiner Werke auf. Aber auch impressionistische Bildstimmungen sind in Kahlaus Gemälden zu entdecken. Thema seiner Werke ist vor allem die Natur, die er mal in zarten Aquarelltönen, mal mit kräftigen Pinselstrichen in Öl oder Acryl auf der Leinwand verewigt. Die Landschaften seiner märkischen Heimat und die Landschaftsparks der Potsdamer Schlösser sind für ihn weitere beliebte Motive, aber auch Stadtansichten aus Berlin oder Momentaufnahmen von seinen Besuchen in Wien. Zunehmend wagt er sich gekonnt und ausdrucksvoll an die Aktmalerei.

 

Die Ausstellung des Mundmalers Thomas Kahlau ist noch bis zum 18.12.2015 im bbw Südhessen zu sehen. Man kann die Gemälde in Acryl, Aquarell und Öl auch kaufen – zum Beispiel als besonderes Weihnachtsgeschenk.

 

 

zurück