Presse

Mit Zusatzqualifikation die Chancen auf dem Arbeitsmarkt erhöhen

Das Berufsbildungswerk Südhessen hat 2008 in Kooperation mit der ASB Wohnen und Pflege GmbH in Karben die innovative Zusatzqualifizierung „Alltagsbegleiter/in“ für den Helferberuf in der Hauswirtschaft entwickelt. Diese fundierte Qualifikation deckt die Schnittstelle zwischen Pflege und Hauswirtschaft in einem Altenheim ab und erhöht die Chancen der Absolvent/-innen auf dem Arbeitsmarkt. Am 9.12. erhalten vier erfolgreiche bbw-Auszubildenden ihre Zertifikate.

Seit 2005 betreibt der Ausbildungsbereich Hauswirtschaft des bbw Südhessen das „Ausbildungscafé an der Nidda“ in der ASB- Altenpflegeeinrichtung in Karben. „Anknüpfend an diese gut funktionierende Zusammenarbeit zwischen bbw und ASB entstand die Idee, die Auszubildenden gezielter auf eine Berufstätigkeit in der Altenbetreuung vorzubereiten“, berichtet Ralf Heiß, der als Abteilungsleiter für alle Belange der Ausbildung im bbw verantwortlich ist. Die angesichts der demographischen Entwicklung guten Beschäftigungsaussichten in diesem Arbeitsfeld haben das Vorhaben bestärkt.

Zudem setzen sich im Bereich der Altenpflege zunehmend Konzep-te durch, die die Selbstbestimmung und Beteiligung der Altenheim-Bewohner/-innen in den Mittelpunkt stellen. „Dabei eigenen sich hauswirtschaftliche Tätigkeiten, wie zum Beispiel Kochvorbereitun-gen, besonders gut, die Bewohner/innen mit einzubeziehen“, so Jörg Malkemus, Leiter der ASB Wohnen und Pflege GmbH in Kar-ben. Durch die tagesstrukturierenden Maßnahmen kann der Alltag in den Wohngruppen gemeinsam mit den Senior/-innen aktiver ge-staltet und erlebt werden.

Vier Auszubildende haben nun ein halbes Jahr lang sowohl theoretisch als auch praktisch gelernt, an der Schnittstelle von hauswirtschaftlich relevanten und pflegerischen Aufgaben einer Altenpflegeeinrichtung als „Alltagsbegleiter/in“ tätig zu sein. Sich in verschiedenen Bereichen der Altenpflegeeinrichtung um die Heimbewohner/-innen kümmern und ihnen bei den unterschiedlichs-ten Alltagsverrichtungen zur Hand gehen  – hier konnten die ange-henden Hauswirtschafts-Helfer/-innen ihre bereits in der Ausbildung erworbenen Kenntnisse ausbauen und die Altenpfleger/-innen unter-stützen und entlasten.

Die Zertifikate für den erfolgreichen Abschluss des Ausbildungs-bausteins „Alltagsbegleiter/in“ überreichen Ralf Heiß vom bbw Süd-hessen und Jörg Malkemus, Leiter der ASB Wohnen und Pflege GmbH in Karben.

Da der Bedarf an Betreuungskräften für pflegebedürftige Menschen ständig weiter steigt, plant das bbw Südhessen jetzt außerdem als Modellprojekt eine spezielle Ausbildung im Altenpflegebereich für junge Menschen mit Förderbedarf. „Damit erhalten die jungen Menschen eine interessante Perspektive – und der Pflegebereich gewinnt hoch motivierte Fachkräfte,“ so bbw-Geschäftsführerin Renée Seehof. Dass dieses Konzept eine wichtige Lücke schließen kann, haben auch die Verantwortlichen der JPMorgan Chase Foundation erkannt – und sich deshalb entschlossen, das Vorhaben des Berufsbildungswerks zu unterstützen – und zwar nicht nur finanziell, sondern auch mit viel Engagement und aktiver Netzwerkarbeit.


Die Absolvent/-innen der Zusatzqualifikation sind:
Nadja Rückert
Nusret Ceten
Franziska Fleischhauer
Celina Ziegler

zurück