Inklusive Ansätze

Themenheft „UNkonventionell beschäftigt“

Spielfiguren in unterschiedlicher Größe, Form und Farbe stehen nebeneinander.

Inklusion - die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen an der Gesellschaft - ist mit der Ratifizierung der UN-Konvention nicht nur zu einem Rechtsanspruch, sondern zu einem neuen Gesellschaftsbild geworden. Wir haben uns daher entschlossen, dieses relevante Thema in einem eigenen Fachmagazin ausführlich zu diskutieren. Dabei haben wir einen besonderen Fokus auf die Frage gelegt, welche Voraussetzungen für eine inklusive Arbeitsgesellschaft gegeben sein müssen und wie neue Wege zur gleichberechtigten Teilhabe von Menschen mit Behinderung am Arbeitsleben aussehen könnten.

Es ist uns gelungen, für dieses Themenheft namhafte Gastautor/-innen und Interviewpartner/-innen – wie Prof. Teresia Degener, Dinah Radtke, Barabara Vieweg, Aletta Gräfin von Hardenberg oder Peter Clever – zu gewinnen, die die Thematik aus den verschiedensten Blickwinkeln betrachten und damit die gesamte Bandbreite des aktuellen Diskurses abdecken.

Inhaltsverzeichnis:

  • Ein grundsätzlicher Perspektivwechsel - Interview mit Prof. Dr. Theresia Degener über die Bedeutung der UN-Behindertenrechtskonvention
  • Neue Wege der Teilhabe - Barbara Vieweg über Inklusion und die Umsetzung der UN -Behindertenrechtskonvention
  • Wer arbeiten will, kann alles schaffen - Ein Vorbild aus Österreich: „Spagat“ bringt Menschen mit Schwerbehinderung in Arbeit, von Lucas Alton
  • Diversity und Inklusion für unternehmerischen Erfolg - Aletta Gräfin von Hardenberg über die Charta der Vielfalt und ein Umdenken der Unternehmen
  • Was Menschen mit Behinderung brauchen - Selbstbestimmt leben und der Weg in eine inklusive Gesellschaft, von Dinah Radke
  • Eine Frage der politischen Weichenstellung - Positionen und Statements zur Schaffung einer inklusiven Arbeitswelt
  • Betriebe müssen sich auf Entdeckungstour begeben - Interview mit Peter Clever
  • Autismus – kein Handicap für Arbeit. Firma Auticon zeigt: Inklusive Beschäftigung auch für Autisten mit Asperger-Syndrom
  • Ein bisschen mehr Flexibilität –Scout24-Gründer Joachim Schoss über Erwartungen an Arbeitgeber
  • Für ein System der angepassten Arbeit - Voraussetzungen für die Inklusion von Menschen mit psychischer Behinderung, von Wolfgang Schrank
  • Was junge Menschen mit Lernbehinderung brauchen.- Elena und Mark – zwei Erfolgsbeispiele für den Weg in eine inklusive Arbeitswelt, von Mechthild Ziegler
  • Vorurteile abbauen, Anreize schaffen - Annelie Buntenbach über notwendige Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche Inklusion junger Menschen in den Arbeitsmarkt
  • Was zählt, sind Begeisterung und Loyalität - Dolce Hotel Bad Nauheim: Worauf es bei inklusiver Ausbildung ankommt
  • So einfach ist es dann doch nicht ... Erste Erfahrungen aus einem Jahr „Initiative Inklusion“ - Handlungsfeld 1, von Susanne Kupper-Heilmann
  • Ein fester Stellenwert am Markt - Die künftige Rolle der Werkstätten im System beruflicher Teilhabe, von Dieter Basener
  • Selbstbestimmt leben mit Unterstützung - Annetraud Grote, Juristin am Paul-Ehrlich-Institut, über ihr Leben mit Behinderung

Bestellung

Themenheft „Unkonventionell beschäftigt“
32 Seiten, Erscheinungstermin 30.10.2013
Aufwandspauschale von 4,90 Euro pro Heft zzgl. Versandkosten

go back