News

Ausbildungsbegleitung weitergedacht

Die neue akademie geht mit neuem Programm in die zweite Runde

Die „neue akademie für berufliche Bildung des bbw Südhessen“ geht mit einem aktualisierten Programm in ihr zweites Jahr. Was ist neu, was steckt drin für Firmen und Ausbildungsbetriebe? Zeit für ein erstes Resumée. Seit Anfang 2014 ist die „neue akademie“ Dienstleister und Partner für Unternehmen in der Region. Sie begleitet Betriebe aller Branchen in jedem Stadium der Ausbildung, angefangen bei der professionellen Auswahl der passenden Azubis, über deren Integration bis hin zum erfolgreichen Ausbildungsabschluss. Es gilt, Probleme frühzeitig zu erkennen und Ausbildungsabbrüche zu vermeiden, denn die sind teuer, zeitraubend und für alle Beteiligten enttäuschend. Das Programm der neuen akademie richtet sich sowohl an Azubis als auch an Ausbilder/-innen und fokussiert konkrete Probleme des Ausbildungsalltags.

Mit diesem Konzept erfüllt die „neue akademie“ einen vielfach geäußerten Wunsch der Wirtschaft. Sie übernimmt die Aufgabe auszuloten, welche Unterstützung Betriebe und Ausbildungsverantwortliche konkret für ihre Arbeit brauchen und wie die Bedarfe der Unternehmen im Rhein-Main-Gebiet jetzt und in Zukunft aussehen werden. Daraus entwickelt sie maßgeschneiderte, stets marktaktuelle Angebote, die sich ausdrücklich an alle jene Betriebe richten, die 1. Erstausbildung als Instrument zur Förderung junger Menschen begreifen und 2. zugleich bereit sind, offene Stellen mit den im eigenen Haus ausgebildeten Azubis zu besetzen.

Ein Blick ins Programm

Bewährt haben sich Kurse zu Themen wie kundenorientiertes Auftreten, Kommunikation und Teamarbeit, Stress- und Prüfungsangstbewältigung sowie Azubi-Camps. Speziell für Ausbilder/-innen und Ausbildungsbeauftragte gibt es Multiplikatorenschulungen, Assessment- und Orientierungs-Center zur Gewinnung, Auswahl und besseren Einschätzung von Mitarbeiter/-innen und Führungskräften, Potenzial- und Kompetenzanalysen sowie Einzel- und Gruppencoachings. Aber auch die hamet 2-Anwenderschulungen für Lehrkräfte an Schulen, die das bbw bereits seit vielen Jahren durchführt, finden nun unter dem Dach der neuen akademie statt.

Das Programm setzt insgesamt auf einen echten Vorher-/Nachher-Effekt, auch und gerade auf lange Sicht. Ziel ist es, Unternehmen einen echten Wettbewerbsvorsprung bei der Gewinnung von Top-Azubis zu verschaffen.

Wieder dabei: Die Reha- und sonderpädagogische Zusatzqualifikation

Auch im neuen Angebot darf selbstverständlich die überregional anerkannte Reha- und sonderpädagogische Zusatzqualifikation mit IHK-Abschluss nicht fehlen. Sie wird zunehmend nachgefragt, denn Inklusion ist in vielen Betrieben und sozialen Institutionen keine leere Phrase mehr, sondern längst alltägliche Praxis. Immer mehr Jugendliche mit körperlicher und/oder psychischer Erkrankung machen ihren Weg und absolvieren eine Ausbildung. Diese erfreuliche Entwicklung stellt die ausbildenden Fachkräfte allerdings vor neue Anforderungen. Genau dafür brauchen sie eine systematische und passgenaue Vorbereitung – die Reha- und sonderpädagogische Zusatzqualifikation. Das bbw bietet diese Weiterbildung in der flexiblen Modulform an, die es den Teilnehmer/-innen erlaubt, sich auf ausgewählte Schwerpunktthemen zu konzentrieren. Je nach Bedarf der Unternehmen können die Module individuell angepasst sowie bereits erfolgte Weiterbildungen von Mitarbeiter/-innen angerechnet werden. Auf Nachfrage ist auch ein IHK- zertifizierter Abschluss möglich.

Die „neue akademie“ geht in die nächste Runde

Das Dienstleistungsspektrum der neuen akademie passt sich den Bedürfnissen ihrer verschiedenen Zielgruppen nun noch besser an. So wird es in Zukunft weniger festgelegte Kurse geben, dafür mehr Angebote, die auf individuell nachgefragte Themen eingehen. Denn immer mehr Unternehmen verschiedener Größen und Branchen treten mit besonderen Anliegen an uns heran: „Wir haben da eine spezielle Situation … Kennen Sie sich damit ebenfalls aus?“ – „Bei uns steht gerade ein ganz bestimmtes Thema zur Debatte … Könnten Sie uns da unterstützen?“ – „Wir wollen Dieses und Jenes jetzt ganz gezielt angehen … Sind Sie da auch kompetent?“. Solche und ähnliche Fragen markieren oft den Beginn einer konstruktiven Zusammenarbeit, die in Coachings, Seminaren und Qualifizierungsmaßnahmen mündet.

Was bietet das aktualisierte Programm?

Neu im kommenden Programm ist die modular aufgebaute Ausbilder/-innen-Qualifizierung – direkt anwendbar für die Praxis. Hier erhalten Ausbildungsverantwortliche das Handwerkszeug, um den täglichen Spagat zwischen Tagesgeschäft und Ausbildung der Azubis noch besser bewältigen zu können. Drüber hinaus finden sich jetzt auch Angebote speziell für pädagogische Fachkräfte. Dazu gehört beispielsweise die berufsbegleitende Weiterbildung „Systemische Beratung“, die sich an (sozial)pädagogische Mitarbeiter/-innen aus Betrieben, Institutionen und Organisationen richtet, deren Geschäft Arbeitsmarkt-Dienstleistungen bzw. die berufliche Bildung ist.

Ganzheitliche Ausbildungsbegleitung zahlt sich aus

Mit dem Ende der Sommerpause startet die „neue akademie“ nun ins neue Ausbildungsjahr und kann mit einigem Stolz feststellen: Das Konzept der neuen akademie, dabei auch die ganzheitliche Ausbildungsbegleitung, hat sich bewährt! Neben ihrer Seminar- und Coachingtätigkeit wird die Akademie weiterhin das Ohr auf die Schienen der Wirtschaft legen, um die Trends und Themen der betrieblichen Aus- und Weiterbildung herauszufiltern. Zu diesem Zweck ist Dr. Anja Paul, Leiterin der neuen akademie, professioneller Input von jeder Seite willkommen. Sprechen Sie uns an!

go back