Presse

Ganz nah dran: Bundestagskandidatin Natalie Pawlik im bbw Südhessen

Ihre Schwerpunkte sind Arbeit und Soziales – dazu gehören auch berufliche Chancen und Möglichkeiten für junge Men-schen mit Förderbedarf in der Region: Natalie Pawlik, SPD-Bundestagskandidatin aus der Wetterau, besuchte deshalb gemeinsam mit dem ehrenamtlichen Kreisbeigeordneten Prof. Manfred Thrun das Berufsbildungswerk Südhessen (bbw). Im Gespräch mit der bbw-Geschäftsleitung und jungen Auszubildenden lernte sie das bbw, einige seiner Ausbildungsbetriebe und auch ein Qualifizierungsprojekt für geflüchtete Menschen näher kennen. 

„Ich bin begeistert von den Möglichkeiten für junge Menschen, sich im bbw unter realistischen Bedingungen auf das Arbeitsleben vorzubereiten“, zeigte sich die Politikerin beeindruckt. Es war ihr erster Besuch in einem der 52 Berufsbildungswerke in Deutschland. Dabei lernte sie die gesamte Bandbreite des Karbener bbw-Profils kennen – von Jugendhilfe über Berufsorien-tierung und Ausbildung in mehr als 30 Berufen bis hin zur Integration in den Arbeitsmarkt.
Nach einem Gespräch mit bbw-Geschäftsführer Torsten Denker und Abteilungsleiterin Carmen Bergmann, brachte ein Rundgang  Natalie Pawlik ganz nah an den Alltag im Berufsbildungswerk: Sie besuchte die Deutschklasse des Projekts „OQI“, das Geflüchtete beim Start in den deutschen Arbeitsmarkt begleitet, gratulierte zu ersten Vorstellungsgesprächen und Praktika der Teilnehmer aus Afghanistan, Pakistan und Iran und lernte im Anschluss die modernen Ausbildungsbedingungen der Textilreinigung fair.wash kennen. In der bbw-Gärtnerei stellten ihr die Azubis aus dem Grünen Bereich die Bandbreite der selbst herangezogenen Pflanzenarten vor, die sie u.a. beim Tag der offenen Gärtnerei fachkundig verkaufen.

Mit Petunien und Spinnenpflanzen im Kofferraum machte sich die junge Politikerin wieder auf den Weg zurück  –  gut gerüstet mit Tipps zum Umgang mit den Pflanzen und mit Einblicken in Ausbildungswege und Arbeitsmarktchancen von Jugendlichen mit För-derbedarf.

go back