neue akademie für berufliche Bildung

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Eine Person / Figur im Anzug, die einen Pappkarton mit lächelndem Gesichter als Kopf trägt, zeigt mit beiden Händen nach links

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für sämtliche zwischen der Berufsbildungswerk Südhessen gGmbH („bbw Südhessen“) und dem/der Teilnehmer/-in an Seminarveranstaltungen oder Inhouse-Schulungen abgeschlossenen Verträge.

1. Anmeldung und Auftragserteilung

Anmeldungen zu und Aufträge für Seminare müssen schriftlich (Online-Anmeldeformular, Email, Post oder Fax) erfolgen. Die Anmeldungen und Aufträge sind verbindlich. Mit ihnen werden diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen anerkannt. Die Zahl der Teilnehmer/-innen eines Seminars ist in der Regel begrenzt (vgl. Ziffer 5). Anmeldungen zu Seminaren werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Ein Vertrag über die Teilnahme an Seminaren kommt erst durch eine schriftliche Bestätigung der bbw Südhessen zustande. Ein Vertrag über die Durchführung von Inhouse-Schulungen kommt mit Letztunterzeichnung des zugehörigen Vertrags zustande.

2. Stornierung, Umbuchung, Übertragung und Widerruf durch den/die Teilnehmer/-in

Jede Stornierung, Umbuchung, Übertragung und jeder Widerruf hat unter Wahrung der Schriftform (§ 126 BGB) zu erfolgen. Für die Fristwahrung ist der Eingang der jeweiligen Erklärung bei der bbw Südhessen maßgebend.

2.1     Erklärt der/die Teilnehmer/-in eines Seminars die Stornierung

spätestens bis 4 Wochen vor Seminarbeginn, entfällt die Pflicht zur Zahlung der Gebühr vollständig, spätestens bis zum 10. Werktag vor Seminarbeginn, reduziert sich die Gebühr auf 50 %, später als bis zum 10. Werktag vor Seminarbeginn, wird die volle Gebühr erhoben.

Teilnehmer/-innen, die nicht oder zeitweise nicht zum Seminar erscheinen, sind zur Zahlung der vollen Gebühr verpflichtet.

2.2     Für die Stornierung einer Inhouse-Schulung werden folgende Gebühren erhoben:

bis 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn: kostenlos bis zum 10. Werktag vor Beginn der Inhouse-Schulung: 50 % des Honorars später als bis zum 10. Werktag vor Beginn der Inhouse-Schulung: 100 % des Honorars.

 

2.3     Bei Umbuchungen zahlt der/die Teilnehmer/-in für das Seminar/die Inhouse-Schulung die gemäß Ziffer 4 genannten Gebühren/Honorare und Kosten. Je nach Zeitpunkt der Umbuchung erhebt die bbw Südhessen daneben weitere Gebühren/Honorare. Es gelten die unter Ziffer 2.1 und 2.2 geregelten Bedingungen.

2.4     Die Teilnahmeberechtigung an einem Seminar kann jederzeit durch die schriftliche Mitteilung des/der Teilnehmers/Teilnehmerin auf einen zu benennenden Ersatzteilnehmer übertragen werden.

 

3. Änderungen durch bbw Südhessen

3.1     bbw Südhessen ist berechtigt, ein Seminar bzw. eine Inhouse-Schulung abzusagen oder auf einen neuen Termin zu verlegen, wenn ein wichtiger Grund vorliegt, z.B. bei kurzfristigem Ausfall des/der Dozenten/Dozentin oder höherer Gewalt. Für Seminare gilt auch eine zu geringe Zahl der Teilnehmer/‑innen als wichtiger Grund in diesem Sinne. bbw Südhessen unterrichtet den/die Teilnehmer/-in unverzüglich über die Absage oder Verlegung.

3.2     Im Falle der Absage eines Seminars werden bereits gezahlte Seminargebühren zurück erstattet. Im Falle der Verlegung eines Seminars kann der/die Teilnehmer/-in zwischen der Teilnahme an dem ersatzweise angebotenen Termin und der Rückerstattung eventuell schon überwiesener Teilnahmegebühren wählen. Im Falle der Verlegung eines Inhouse-Seminars bemühen sich die Parteien, zeitnah einen neuen Veranstaltungstermin zu finden.

3.3     Weitergehende Ansprüche des/der Teilnehmers/Teilnehmerin sind ausgeschlossen, es sei denn bbw Südhessen hat grob fahrlässig oder vorsätzlich gehandelt.

3.4     Geringfügige Änderungen im Veranstaltungsprogramm sowie einen Referentenwechsel behält sich bbw Südhessen vor.

 

4. Gebühren/Honorare und Zahlungsweise

4.1     Die Gebühren für die Seminarteilname ergeben sich aus der Auftragsbestätigung. Die Honorare und sonstigen Kosten für die Inhouse-Schulung ergeben sich aus dem geschlossenen Vertrag.

4.2     Die Seminargebühren werden 14 Tagen nach Zugang der Rechnung bei dem/der Teilnehmer/-in –  jedoch spätestens 14 Tage vor Seminarbeginn –, zur Zahlung fällig. Bei Anmeldung innerhalb von 14 Tagen vor Seminarbeginn werden die Seminargebühren sofort, spätestens am 1. Tag des Seminars, fällig.

4.3     Das Honorar für eine Inhouse-Schulung wird 14 Tage nach Zugang der Rechnung bei dem/der Teilnehmer/-in zur Zahlung fällig. Reise- und Aufenthaltskosten werden gesondert berechnet.

4.4     Die Seminargebühren/Honorare sind an die auf der Auftragsbestätigung/Rechnung angegebene Bankverbindung zu überweisen.

4.5     Sofern der/die Teilnehmer/-in die Zahlung nicht rechtzeitig zum Zeitpunkt der Fälligkeit leistet, behält sich bbw Südhessen neben sonst bestehenden gesetzlichen Ansprüchen das Recht vor, den/die Teilnehmer/-in von dem Seminar auszuschließen.

5. Leistungsumfang/Qualität der Leistungen

Die Seminargebühr umfasst, sofern in der Programmbeschreibung nicht ausdrücklich eine andere Regelung angeführt ist, die Veranstaltung, alle Materialien, Unterlagen und ein Zertifikat. Der Preis der Inhouse-Schulung bezieht sich auf die im zugrunde liegenden Vertrag aufgeführte Leistungsbeschreibung. Die bbw Südhessen bietet eine jederzeit auf der Höhe des jeweiligen inhaltlichen, didaktischen und methodischen Kenntnisstandes stehende Qualität ihrer Dienstleistungen. Diese Qualitätsmaßstäbe gelten insbesondere für die Auswahl und Vorbereitung der eingesetzten fest angestellten oder freien Mitarbeiter/-innen. Zur Erhaltung eines hohen Qualitätsstandards und zur effizienten Durchführung von Seminaren in den Räumlichkeiten bbw Südhessen ist die Anzahl der Teilnehmer/-innen auf maximal 18 begrenzt. Die bbw Südhessen übernimmt keine Gewähr für die inhaltliche Richtigkeit und Fehlerfreiheit der Schulungsinhalte und Unterlagen.

6. Copyright

Der bbw Südhessen verbleiben alle urheberrechtlichen Nutzungsrechte an den überlassenen Schulungsunterlagen. Die Unterlagen dürfen nicht – auch nicht auszugsweise – ohne Einwilligung der bbw Südhessen [und des/der jeweiligen Dozenten/Dozentin/Autors/Autorin] vervielfältigt oder gewerblich genutzt werden.

7. Haftung

Die Haftung der bbw Südhessen für Schäden, die nicht das Leben, den Körper oder die Gesundheit betreffen, ist ausgeschlossen, es sei denn sie beruhen auf grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzungen der bbw Südhessen oder eines Erfüllungsgehilfen.  Bei leicht fahrlässiger Verletzung einer Pflicht, die wesentlich für die Erreichung des Vertragszwecks ist (Kardinalpflichten), ist die Haftung der bbw Südhessen der Höhe nach begrenzt auf den Schaden, der nach der Art des fraglichen Geschäftes vorhersehbar und typisch ist. Die Haftung aus einer von bbw Südhessen ausdrücklich als solche bezeichneten Garantie und aus Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

8. Datenschutz

bbw Südhessen wird die Daten des/der Teilnehmers/Teilnehmerin im Zusammenhang mit dem Vertrag und zur Veranstaltungsabwicklung elektronisch erheben, verarbeiten und nutzen. Die Datenverarbeitung erfolgt streng nach den einschlägigen datenschutzrechtlichen Vorgaben.

9. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Für alle Rechtsbeziehungen zwischen der bbw Südhessen gGmbH und den Teilnehmern/Teilnehmerinnen gilt ausschließlich deutsches Recht. Gerichtsstand für alle Streitigkeiten der bbw Südhessen mit Kaufleuten ist Frankfurt a. Main.

Das Berufsbildungswerk Südhessen gemeinnützige GmbH beteiligt sich nicht an Verbraucherschlichtungsverfahren nach dem Verbraucherstreitbeilegungsgesetz.

10. Sonstige Bedingungen

10.1      Änderungen, Ergänzungen und Nebenabreden bedürfen zu ihrer Rechtswirksamkeit der Schriftform. Dies gilt auch für die Aufhebung oder Änderung des Schriftformerfordernisses.

10.2      Sollten sich einzelne Bestimmungen dieser Bedingungen als ganz oder teilweise unwirksam oder undurchführbar erweisen, so berührt dies weder die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen dieser Bedingungen noch die Wirksamkeit dieser Bedingungen im Ganzen. Die Vertragspartner verpflichten sich vielmehr bereits heute, die unwirksame und/oder undurchführbare Bestimmung so auszulegen, zu ergänzen, umzudeuten oder zu ersetzen, dass der wirtschaftliche Zweck der gewollten Regelung bestmöglich erreicht wird. Gleiches gilt für die Ausfüllung etwaiger Regelungslücken.

10.3      Entgegenstehende oder von den Geschäftsbedingungen der bbw Südhessen abweichende Bedingungen des/der Teilnehmers/Teilnehmerin werden nicht anerkannt, auch wenn diesen nicht ausdrücklich widersprochen wurde.

go back