bbw südhessen

FAQ

Wie bereitet das bbw die Jugendlichen auf das Berufsleben vor?

Die Jugendlichen bekommen im bbw genau die Hilfe und Beratung,
die sie brauchen.
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des bbw kennen sich gut aus 
mit den Problemen von Jugendlichen.

Die Probleme sind zum Beispiel:

  • Lern-Schwierigkeiten
  • psychische Probleme
    Menschen mit psychischen Problemen sind oft traurig oder unsicher.
    Sie wissen nicht, was sie dagegen tun können.
    Aber Menschen mit psychischen Problemen
    können mit Psychologinnen und Psychologen
    über ihre Probleme sprechen.
    Zusammen versuchen sie dann,
    die Probleme zu lösen.
  • Autismus
    Menschen mit Autismus leben oft in ihrer eigenen Welt.
    Für sie ist es manchmal schwer,
    mit anderen zu reden.
    Und sie sind lieber alleine.
  • ADHS
    ADHS ist die Abkürzung für:
    Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Syndrom.
    Das ist eine Aufmerksamkeits-Störung.
    Für Menschen mit ADHS ist es schwer,
    aufzupassen und anderen zuzuhören.
    Menschen mit ADHS lassen sich leicht ablenken.

Das bbw sorgt auch dafür,
dass die Jugendlichen wissen,
was für die Arbeit wichtig ist. 

Zum Beispiel:

  • pünktlich sein
  • sich Mühe geben
  • freundlich sein
  • selbständig arbeiten
  • Kolleginnen und Kollegen unterstützen

Die Jugendlichen lernen diese Dinge in den Betrieben des bbw.

Zu den Betrieben des bbw gehören zum Beispiel:

  • eine Gärtnerei
  • ein Tegut-Supermarkt.
    Beim bbw heißt er: Lädchen für alles.
  • ein Catering-Service.
    Das spricht man so aus: Kätering-Sörwis.
    Catering bedeutet:
    Sie können Essen bestellen,
    zum Beispiel für ein Fest.
    Die Leute vom Catering bringen das Essen dann direkt zu dem Fest.

Die Jugendlichen können auch ein Praktikum 
in einer Firma machen.

go back