+
Seminare der neuen akademie zum Thema Pädagogisches Handeln

Seminare zum Thema pädagogisches Handeln

Pädagogisch handeln - diese Seminare bringen Sie weiter

Die Entwicklung junger Menschen positiv zu fördern, um sie zu eigenständigen Persönlichkeiten werden zu lassen, die selbstbestimmt durchs Leben gehen können, ist die Zielsetzung aller pädagogischen Fachkräfte.

In unseren Seminaren vermitteln wir Ihnen Wissen, Methoden und Fertigkeiten, um Ihren Methodenkoffer Stück für Stück zu erweitern oder Vergessenes zu reaktivieren, denn lebenslanges Lernen macht auch bei Ihnen nicht halt. Erweitern Sie Ihre Kompetenzen, um zielgerichtet in den unterschiedlichsten Lehrsituationen didaktisch und methodisch klug agieren zu können.

Ansprechpartnerin

Seminarangebote zum Thema pädagogisches Handeln im Überblick

Konzentration fördern - in Präsenz

Worum geht es?

 

Die Corona-Pandemie hat vielfältige Auswirkungen auf Kinder und Jugendliche und somit auch auf Schüler*innen und Auszubildende. Dieses Seminar wird Ihnen einen Überblick zu den Auswirkungen der Pandemie auf die Konzentration geben, welche auch das Durchhaltevermögen oder die Arbeitsqualität beeinflussen. Neben einem theoretischen Überblick erhalten Sie Praxistipps zur Verbesserung der Konzentration, die Sie im Seminar ausprobieren und dann in der täglichen Arbeit anwenden können.

 

Für das Lernen ist Konzentration unabdingbar – eine wichtige Aufgabe in der Arbeit mit jungen Menschen ist daher, die Konzentration zu fördern, zu steigern und zu trainieren. Die Corona-Pandemie hat u. a. die Ablenkbarkeit bei Kindern und Jugendlichen verstärkt, sodass oftmals Konzentrationsschwierigkeiten beobachtet werden.

 

Zunächst werden Sie sich mit Konzentration und Aufmerksamkeit auseinandersetzen und mit dem Einfluss des Pandemiegeschehens darauf befassen. Im Seminarverlauf beschäftigen Sie sich vor allem mit den Möglichkeiten, Konzentration zu fördern und die Aufmerksamkeitsspanne zu verlängern. Sie lernen Methoden, wie Sie die Konzentration im Ausbildungsalltag verbessern können, und können diese in Ihrer täglichen Arbeit einsetzen.

 

Themenschwerpunkte dieses Seminars:

 

  • Was ist Konzentration?
  • Zusammenhang zwischen Corona und Konzentration
  • Möglichkeiten zur Steigerung von Konzentration
  • Übungen zur Förderung von Konzentration im Ausbildungsalltag

 

An wen richtet sich die Veranstaltung?

An Mitarbeitende bei Bildungsträgern, pädagogisches Fachpersonal, Lehrkräfte und Ausbilder*innen sowie Interessierte, die mit Kindern, Jugendlichen oder jungen Erwachsenen arbeiten.

 

Referenten:

Ihre Referenten haben langjährige Erfahrung in der Förderung, Ausbildung bzw. Schulung von jungen Menschen mit Förderbedarf. Darüber hinaus sind sie Trainer*innen für das Marburger Konzentrationstraining.

 

Termin:

Eintägige Präsenzveranstaltung im bbw Südhessen, 9 – 17 Uhr

 

Seminar-Nr.: KF-2023-01 Termin: 20.03.2023 Preis: € 325,00

Jetzt buchen

Interkulturelle Kompetenz - in Präsenz

Worum geht es?

 

Bin ich wirklich frei von Vorurteilen gegenüber anderen Menschen und anderen Kulturen? Wie sehr werde ich durch meine eigene Kultur im Denken, Handeln und Fühlen geprägt? Diese und viele weitere Fragen werden im Seminar beleuchtet, sodass Sie künftig mit größerer Sensibilität Menschen aus anderen Kulturkreisen begegnen werden.

 

Im Seminar lernen Sie, was sich hinter den Begriffen Interkulturelle Kompetenz, Transkulturalität und Diversität verbirgt. Sie reflektieren die eigene kulturelle Prägung und setzen sich mit Ihren unbewussten Vorurteilen, unbewusster Diskriminierung und Rassismus auseinander. Zudem beschäftigen Sie sich mit kulturellen Unterschieden und es werden Strategien für eine gelungene interkulturelle Zusammenarbeit erarbeitet.

 

Themenschwerpunkte dieses Seminars:

 

  • Begriffsklärungen
  • Kulturelle Prägung
  • Einfluss der eigenen kulturellen Prägung auf unsere Werte und Wahrnehmungen
  • Unbewusstes bewusst machen: Vorurteile, Diskriminierung und Rassismus
  • Kulturelle Unterschiede
  • Sensibler Umgang bei interkulturellen Problemen

 

An wen richtet sich die Veranstaltung?

An alle, die in kulturell heterogenen Gruppen agieren, und an diejenigen, die sich für das Thema interessieren.

 

Referentin:

Ihre Referentin ist anerkannte Trainerin für interkulturelle Kompetenzen. Sie hat lange im Ausland gelebt und hier den Grundstein für die eigene Auseinandersetzung mit verschiedenen Kulturkreisen gelegt.

 

Termin:

Zweitägige Präsenzveranstaltung im bbw Südhessen, je von 9 – 17 Uhr

 

Seminar-Nr.: IK-2023-01 Termin: 10.02.+ 17.02.23 je 9 – 17 Uhr Preis: € 395,00

Jetzt buchen

Motivation und positive Sprache - in Präsenz

Worum geht es?

 

Andere zu motivieren gehört zu Ihrer täglichen Arbeit? Dies gelingt viel leichter mit der richtigen Wortwahl. Ganz im Sinne von: „Ein halb volles Glas ist besser als ein halb leeres!“ vermitteln wir neben Grundlagen der Motivationstheorie viel Hilfreiches aus der Kommunikationspsychologie und der persönlichkeitsgerechten Interaktionssteuerung.

 

Als Ausbilder*in, Erzieher*in, Lehrkraft oder Vorgesetzte*r gehört es zu Ihren täglichen Aufgaben, andere Personen für Tätigkeiten zu motivieren. Dies ist nicht leicht, aber es gibt Hilfsmittel, damit dies besser funktioniert. Unsere Art zu kommunizieren hat hier einen wesentlichen Einfluss und kann das Gegenüber motivieren oder eben demotivieren. Drücken Sie sich immer so aus, dass Ihr Gegenüber sich angesprochen und bestärkt fühlt? Wecken Sie Interesse und stimmen Sie andere positiv?

In dem Seminar vermitteln wir Ihnen Grundlagenwissen der Motivationstheorie und viele Tipps aus der Kommunikationspsychologie. Sie üben im Gruppensetting positive Ausdrucksweisen und lernen eine persönlichkeitsgerechte Kommunikations- und Interaktionssteuerung.

Mit einer Selbstlerneinheit vertiefen Sie das Erlernte und setzen sich nochmals intensiv damit auseinander. Im abschließenden halbtägigen Online-Coaching werden Ihre ersten Erfahrungen reflektiert und Sie erhalten wertvolle Anregungen und Hinweise für Ihre weitere Umsetzung.

 

Themenschwerpunkte dieses Seminars:

 

  • Motivationstheorie
  • Logik aus dem Denkansatz der Abwehrmechanismen
  • Der Demotivierungszyklus – verhängnisvolle Verhaltensweisen
  • Wie eine „Self-Fulfilling-Prophecy“ den Antrieb torpediert
  • Eine Klassifizierung von individuellen Motiven
  • Kommunikationspsychologie – bessere Effekte erzielen mit positiver Kommunikation
  • Persönlichkeitstypengerechte Interaktionssteuerung
  • Kommunikationstechniken im aktiven Einsatz

 

An wen richtet sich die Veranstaltung?

An Beschäftigte bei Bildungsträgern, Ausbilder*innen, Lehrkräfte, Erzieher*innen, pädagogische Fachkräfte und weitere Interessierte, die lernen möchten, andere Menschen besser zu motivieren.

 

Referent:

Ihr Referent ist Kommunikationspsychologe, systemischer Coach und NLP-Master. Seine Themenschwerpunkte befassen sich mit der Gestaltung und Wirkung von Kommunikation und mit Führung.

 

Termin:

Tagesseminar  Präsenzveranstaltung im bbw Südhessen, je 9 – 17 Uhr

 

Seminar-Nr.: MP-2023-01 Termin: 30.03. + 22.05.2023 Preis: € 395,00

 

Jetzt buchen

Aufsichtspflicht bei Bildungsträgern - ONLINE

Worum geht es?

 

Wenn Sie als Ausbilder*in oder Arbeitspädagog*in mit Menschen mit Förderbedarf arbeiten, sind Sie verantwortlich für die körperliche und psychische Unversehrtheit der anvertrauten jungen Menschen. Aber Ihre vielfältigen Aufgaben erlauben es Ihnen nicht immer, permanent anwesend zu sein. Wie sieht es dann mit der Aufsichtspflicht aus? Wann machen Sie sich im Falle eines Unfalls strafbar? Welche Vorkehrungen müssen Sie treffen, um rechtlich abgesichert zu sein? Diese und weitere Fragen rund um die Aufsichtspflicht werden im Seminar beantwortet, damit Sie Ihren Job sicher und mit einem guten Gefühl machen können.

 

Wo fängt in der Ausbildung von Menschen mit Förderbedarf bzw. einer Behinderung die Aufsichtspflicht an und wo hört sie auf? Haben wir dieser speziellen Zielgruppe gegenüber eine besondere Verantwortung? Ist das Unfallrisiko bei Menschen mit einer Lernbehinderung oder psychischen Erkrankung  höher, sodass wir immer vor Ort sein müssten?

Im Seminar wird Ihnen vermittelt, was Aufsichtspflicht für Ihre Arbeit bedeutet, wo Grenzen liegen und wann Sie sich schuldig machen würden. Der Unterschied zwischen Fahrlässigkeit und grober Fahrlässigkeit wird erläutert und die jeweiligen Konsequenzen aufgezeigt. Sie haben die Möglichkeit, viele Ihrer Fragen zu stellen und Ihrer persönlichen Fallbeispiele einbringen.

 

Themenschwerpunkte dieses Seminars:

 

  • Begriffsklärung Aufsichtspflicht
  • Definitionen von Fahrlässigkeit und grober Fahrlässigkeit
  • Besprechung und Erläuterung von Fallbeispielen

 

An wen richtet sich die Veranstaltung?

An Ausbilder*innen und Arbeitspädagog*innen bei Bildungsträgern und sonstige Interessierte

 

Referenten:

Ihr Referent ist Jurist und Anwalt; sein Schwerpunkt liegt auf den besonderen Belangen von Menschen mit Behinderung .

 

Termin:

Zweistündiges Online-Seminar via BigBlueButton, 9:30 – 11:30 Uhr

 

Seminar-Nr.: AA-2023-01 Termin: 23.03.2023 9:30 – 11:30 Uhr Preis: € 99,00

Jetzt buchen

Kollegiale Fallberatung - in Präsenz

Worum geht es?

 

Kommen Sie mit einem Problem nicht weiter und glauben, schon alles versucht zu haben?

Gehen Ihnen in der Zusammenarbeit mit Auszubildenden, Teilnehmer*innen oder Bewohner*innen die Ideen aus? Genau hier schafft die Kollegiale Fallberatung durch neue kreative Ansätze Abhilfe. Nutzen Sie die unvoreingenommenen Ideen und Gedanken Ihrer Kolleg*innen, um aus alten Mustern auszubrechen!

 

Im Seminar lernen Sie die Idee und die Methodik kennen, die die Kollegiale Fallberatung ausmacht. Eine Kollegiale Fallberatung durchläuft genau definierte Phasen. Diese werden Ihnen vorgestellt, erläutert und in Rollenspielen praktisch umgesetzt. Gerade der unvoreingenommene Blickwinkel unbeteiligter Dritter aus anderen Professionen bringt völlig neue Lösungsansätze mit sich. Sie verlassen ausgetretene Pfade und erhalten neue, kreative Impulse für Ihren Arbeitsalltag!

 

Themenschwerpunkte dieses Seminars:

 

  • Vorstellung der Methode „Kollegiale Fallberatung“
  • Der lösungsorientierte Ansatz
  • Vorstellung der Phasen und Rollenbilder
  • Übungen zu den Phasen und Rollenbildern an fiktiven oder realen Beispielen

 

An wen richtet sich die Veranstaltung?

An alle, die Interesse an lösungsorientierter Fallbesprechung im kollegialen Kreis haben und hierfür eine neue Methode kennenlernen möchten.

 

Referenten:

Ihre Referentin ist anerkannte Trainerin und Coach. Ihre Schwerpunkte liegen auf Themen der psychischen Gesundheit und Gesprächsführung. Sie verfügt über eine langjährige Erfahrung in der Arbeit mit psychisch kranken Kindern und Jugendlichen.

 

Termin:

Eintägige Präsenzveranstaltung im bbw Südhessen, 9 – 17 Uhr

 

Seminar-Nr.: KFB-2023-01 Termin: 28.02.2023 Preis: € 325,00

Jetzt buchen

Professioneller Umgang mit Nähe und Distanz - in Präsenz

Worum geht es?

 

Für eine gute Zusammenarbeit mit jungen Menschen ist Ihre Beziehungsarbeit sehr wichtig –  besonders dann, wenn eine psychische Erkrankung oder Lernstörung vorliegt,. Wie finden Sie hier das richtige Maß an Nähe und Distanz?  Wie können Sie Vertrauen aufbauen? Und wann droht eine gute Beziehung durch zu viel Nähe in Vereinnahmung umzuschlagen?

 

Eine gute Beziehung zwischen Ausbildenden und Auszubildenden oder Betreuer*innen und Hausbewohner*innen ist für ein erfolgreiches Lernen und Fördern besonders wichtig.

Im Seminar lernen Sie, was eine gute Beziehungsarbeit ausmacht. Sie erfahren, bei welchen psychischen Krankheitsbildern mit Distanzlosigkeit und Vereinnahmung gerechnet werden kann und wie Sie vorbeugen können. Für Jugendliche, die eher unnahbar sind, bekommen Sie Möglichkeiten aufgezeigt, wie Sie Vertrauen aufbauen und Barrieren abbauen können.

 

Themenschwerpunkte dieses Seminars:

 

  • Klärung des Beziehungsbegriffs
  • Bedeutung einer guten Beziehungsarbeit in der Interaktion mit Jugendlichen
  • Facetten der Beziehungsarbeit
  • Die Bedeutung psychischer Erkrankungen für die Beziehungsarbeit
  • Professioneller Umgang bei Überschreitungen – Grenzen setzen
  • Vorstellung vertrauensbildender Maßnahmen

 

An wen richtet sich die Veranstaltung?

An alle, die direkt mit jungen (psychisch kranken) Menschen zusammenarbeiten

 

Referenten:

Ihre Referentin hat als Psychologin, Psychotherapeutin und Pädagogin langjährige Erfahrung in der Beziehungsarbeit mit jungen Menschen mit Förderbedarf bzw. psychischen Auffälligkeiten..

 

Termin:

Eintägige Präsenzveranstaltung im bbw Südhessen, 9 – 17 Uhr

 

Seminar-Nr.: ND-2023-01 Termin: 24.03.2023 Preis: € 325,00

Jetzt buchen

Zur Methodik der Seminare

Wie werden die Weiterbildungsinhalte vermittelt?
Alle Weiterbildungsangebote zeichnen sich durch einen aktivierenden Methodenmix aus fachlichem Input, Diskussionen und Gruppenarbeiten aus. Wir legen großen Wert auf die praktische Umsetzung und den Einbezug von Praxisbeispielen und Übungen. Ihre Seminarunterlagen stellen wir Ihnen digital zur Verfügung.

*Besteht die Veranstaltung aus einem Seminar und einem anschließenden Coaching, kommt auch immer eine Selbstlerneinheit hinzu. Sie setzen das Erlernte in einem Praxisbeispiel um und führen damit den Transfer in Ihren Arbeitsalltag durch. Im Coaching reflektieren Sie Ihre Erfahrungen, um erfolgreiche Ansätze zu festigen und sich noch weiterzuentwickeln.

Besonderheiten

Bei digitalen Angeboten:
**Unsere digitalen Angebote finden auf der Video- und Konferenzplattform BigBlueButton (bbb) statt.
Die Teilnahme ist browserbasiert, sodass Sie sich kein Programm installieren müssen. Sie erhalten von uns einen Link per E-Mail, den Sie in Ihr Browserfenster kopieren. bbb läuft stabil mit den Browsern Google Chrome und Microsoft Edge.
Bitte sorgen Sie für eine stabile Internetverbindung und einen störungsfreien Arbeitsplatz.
Sie benötigen für die Teilnahme eine Kamera, ein Mikrofon und einen Lautsprecher. Wir empfehlen Ihnen, ein Headset zu nutzen, um Rückkopplungen und Störgeräusche zu vermeiden.

Bei Präsenzveranstaltungen:
Seminargetränke und ein Mittagessen sind in der Seminargebühr enthalten.

Sie haben noch Fragen oder wünschen einen individuellen Beratungstermin? Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter 06039 482-820 oder schreiben Sie eine E-Mail.

Hier finden Sie unsere AGB und Infos, wie wir mit dem Datenschutz umgehen.

Noch mehr Weiterbildungen und Seminare

Rehapädagogische Zusatzqualifikation (ReZa)

Mehr

Seminar "Ein Koffer voller Kompetenzen"

Mehr

Systemische Beratung KOMPAKT

Mehr

Flyer zum Download

titel-flyer-neue-akademie-seminarangebot

Flyer „Menschen stärken – Inklusion fördern“, Seminare zur Begleitung von Menschen mit Förderbedarf.

Download

Ansprechpartnerin

Marion Brandl

Beratung & Vertrieb neue akademie
Telefon 06039 / 482-820
E-Mail schreiben