+
Zwei Auszubildende sitzen am Schreibtisch im Ausbildungsraum und arbeiten am Laptop

Ausbildungsangebote für Jugendliche mit Förderbedarf

Fit für Job und Ausbildung

Am besten lernt man etwas, wenn man es selber macht. Deshalb arbeiten unsere Azubis in der Praxis für die Praxis. Entweder lernen sie in unseren eigenen Ausbildungsbetrieben im Berufsbildungswerk, machen lange Praktika bei unseren Partnern in der Wirtschaft oder eine sogenannte „verzahnte Ausbildung (VAmB)“. So erfahren alle Auszubildenden ganz realistisch, welche Qualifikationen es für das Berufsleben braucht. Selbstverständlich sind wir bei Problemen – egal ob im Job oder in der Berufsschule – immer für unsere Azubis da. Denn gemeinsam verfolgen wir ein Ziel: Fit werden für den Einstieg ins Arbeitsleben. In nachgefragten und zukunftsfähigen Berufen.

Dein Weg ins Berufsbildungswerk

Das Besondere an einer Ausbildung im bbw Südhessen

Aktuelles Ausbildungsangebot im Überblick

Unser Ausbildungsangebot

Fahrradmonteur*in

Mehr

Gastronomie

Mehr

Metall

Mehr

Holz

Mehr

Farbe

Mehr

Hauswirtschaft & Altenpflege

Mehr

Textilreinigung

Mehr

Gartenbau

Mehr

Floristik

Mehr

Büro

Mehr

IT / Fachinformatik

Mehr

Lager

Mehr

Verkauf

Mehr

Das Besondere an einer Ausbildung im bbw Südhessen

Bei deiner Ausbildung wirst du von vielen Menschen unterstützt und begleitet. Wenn du Probleme mit dem Lernen hast, bekommst du zusätzlichen Unterricht. Zum Beispiel in Mathematik oder Deutsch. Außerdem zeigen die Mitarbeiter*innen im Berufsbildungswerk dir:

  • wie du deine Stärken nutzt
  • wie du mit Problemen gut umgehst
  • wie du Erholung und Entspannung bekommst
  • wie du deine Bewegung trainierst

Die betreute Ausbildung findet an verschiedenen Orten statt:

Du arbeitest in einer Werkstatt oder einem Büro auf dem bbw-Gelände hier im Berufsbildungswerk.
Du gehst in die Berufsschule, die sich auch auf dem bbw-Gelände befindet.
Du machst Praktika in Partner-Betrieben.
Diese Betriebe sind in der Nähe vom bbw Südhessen oder von deinem Heimatort.

Du kannst in Wohngruppen zusammen mit anderen Azubis leben.
Diese Wohngruppen sind auf dem Gelände des bbw oder in der Nähe.
Außerdem gibt es im bbw viele Möglichkeiten, was du in deiner Freizeit machen kannst.
Zum Beispiel Sport, Musik, Filme drehen, Malen, Billard spielen und vieles mehr.
Nach deiner Ausbildung unterstützt das bbw dich dabei, eine Arbeitsstelle zu finden.

Dein Weg in die Ausbildung. Dein Weg ins Berufsbildungswerk.

Initiative Klischeefrei: Ausbildung ohne Klischees.

Die Initiative Klischeefrei – Nationale Kooperationen zur Berufs- und Studienwahl – ist ein Bündnis aus Bildung, Politik, Wirtschaft und Forschung. Ziel ist es, Jugendlichen bei ihrer Berufswahl neue Wege zu eröffnen. Ganz egal ob Junge oder Mädchen oder ein anderes Geschlecht. Frei von Geschlechterklischees eben. Denn Menschen sind vielfältig. Deswegen sollten sie einen Beruf finden, der zu ihrer individuellen Persönlichkeit passt.

Erfahre mehr
Gemeinsam ausbilden

Inklusiv und betriebsnah – die „verzahnte Ausbildung (VAmB)“ ist eine tolle Chance für Betriebe, engagierte junge Menschen mit Förderbedarf passgenau für ihren Betrieb auszubilden. Unsere qualifizierten Mitarbeiter*innen stehen Ihnen dabei unterstützend zur Seite!

Verzahnte Ausbildung
Verzahnte Ausbildung mit Betrieben - VAmB
Unser Erfolg ist dein Erfolg!

Erfolg hat viele Gesichter. Der Ausbildungsabschluss ist ein großer Erfolg, auch die Vermittlung in den Arbeitsmarkt. Es ist ein Erfolg, Selbstvertrauen in die eigenen Fähigkeiten zu entwickeln. Oder zu lernen, eigenständig zu leben. Lies hier, wie das gelingen kann – Erfolgsgeschichten aus dem bbw Südhessen!

Zu den Erfolgsgeschichten
Jedes Bild eine eigene Erfolgsgeschichte aus dem bbw Südhessen

Aktuelles Ausbildungsangebot im Überblick

Das aktuelle Bildungsangebot des bbw Südhessen

Flyer „Aktuelles Bildungsangebot“ mit Berufsvorbereitung BvB und 33 Ausbildungsberufen. Davon 22 nach § 4 BBiG bzw. § 25 HwO und 11 nach § 66 BBiG bzw. § 42 m HwO.

Download

Berufsschule im bbw - ein guter Ort zum Lernen

Die Staatliche Berufsschule befindet sich direkt auf dem Gelände des bbw Südhessen. In hellen, freundlichen und gut ausgestatteten Räumen werden die Auszubildenden in kleinen Gruppen unterrichtet. Durchschnittlich 10 Schüler*innen besuchen eine Klasse – so ist eine individuelle Betreuung möglich.

Die räumliche Nähe zu den Ausbildungsplätzen im bbw ermöglicht eine optimale Zusammenarbeit zwischen den Lehrkräften der Berufsschule und den Mitarbeiter*innen im bbw, um eine optimale Förderung der Auszubildenden sicher zu stellen.

Hier geht’s zur Webseite der Berufsschule

Ausbildung mit Förderbedarf - mehr Infos

Für wen ist eine Ausbildung mit Förderbedarf gedacht?

Für wen ist eine Ausbildung mit Förderbedarf gedacht?

Eine Ausbildung mit Förderbedarf ist für Jugendliche gedacht, die aufgrund einer Behinderung, psychischer Erkrankung oder sonstiger Benachteiligung Probleme haben, auf dem „freien Arbeitsmarkt“ eine Ausbildung erfolgreich abzuschließen. Damit auch diese Jugendlichen eine Chance auf eine Ausbildung und damit im späteren Leben einen Beruf haben, bieten wir im Berufsbildungswerk besonders geförderte Ausbildungsangebote an. Hierbei handelt es sich um eine Art betreute Ausbildung. Die Jugendlichen werden bei ihrer Ausbildung im Berufsbildungswerk besonders unterstützt und begleitet.

Ausbildung mit Förderbedarf für Menschen mit Lernschwäche

Ausbildung mit Förderbedarf für Menschen mit Lernschwäche

Unsere Ausbildungsangebote im bbw sind für Jugendliche mit Lernschwäche sehr gut geeignet, da sie bei ihrer Arbeit von Ausbilder und Ausbilderin sowie von pädagogischen und psychologischen Fachkräften intensiv begleitet, betreut und unterstützt werden. Voraussetzung für eine Ausbildung im Berufsbildungswerk ist jedoch, dass die jungen Menschen mit Lern- und Leistungsbeeinträchtigung gemäß SGB III eingestuft sind und demnach einer besonderen Förderung bedürfen. Für die Teilhabe am Arbeitsleben berät die Reha-Beratung der Agentur für Arbeit.

Wenn sich ein*e Jugendliche*r also für unsere Ausbildungsangebote interessiert und z. B. eine Ausbildung in der Gastronomie als Koch oder Köchin im Berufsbildungswerk Südhessen absolvieren möchte, so kann er oder sie sich nicht einfach im bbw bewerben. Erforderlich ist zuvor ein Gespräch mit der Reha-Beratung der Agentur für Arbeit. Wenn dort festgestellt wird, das eine betreute Ausbildung sinnvoll ist, weil ein besonderer Förderbedarf besteht, wird der oder die Jugendliche an ein Berufsbildungswerk verwiesen, um dort einen anerkannten Beruf zu lernen oder eine BvB-Maßnahme, Eignungsabklärung oder Arbeitserprobung zu absolvieren.

Unser Ausbildungsangebot für Jugendliche mit Förderbedarf

Unser Ausbildungsangebot für Jugendliche mit Förderbedarf

Hier im bbw Südhessen bieten wir Jugendlichen mit Förderbedarf über 30 Ausbildungsangebote aus verschiedenen Bereichen an. Dabei handelt es sich um Voll-Ausbildungsberufe nach § BBiG bzw. § 25 HwO oder sogenannte Helferberufe nach § 66 BBiG bzw. § 42 m HwO. Die Ausbildung eines Helferberufes dauert oft nur 2 Jahre und ist theoriereduziert, für besonders lernschwache Jugendliche.

 

Ausbildungsangebot aus dem Bereich Gastronomie

Wer einen Beruf aus dem Bereich der Gastronomie erlernen möchte, der hat hier im Berufsbildungswerk Südhessen die Möglichkeit, aus 4 verschiedenen Ausbildungsberufen zu wählen: Fachkraft für Gastronomie, Fachmann oder Fachfrau für Restaurants und Veranstaltungsgastronomie, Koch bzw. Köchin oder den Helferberuf Fachpraktiker oder Fachpraktikerin Küche. Wer einen dieser Berufe erlernt, könnte später einmal in einem kleinen Café, einem schicken Restaurant oder einer großen Kantine Arbeit finden.

 

Ausbildungsangebot aus dem Bereich Metall

Ohne Metall kommt eine moderne Welt nicht aus. Ein guter Grund, einen Beruf im Bereich Metall zu wählen. Eine Ausbildung im Bereich Metall, eröffnet gute Chancen, später eine Arbeit zu finden. Handwerker*innen und gerade Fachkräfte werden gesucht. Im bbw bilden wir Maschinen- und Anlagenführer, Konstruktionsmechaniker und Metallbearbeiter aus. Und weil wir klischeefrei ausbilden, gibt es diese Ausbildungsberufe natürlich auch für Mädchen. Und das Beste: die Ausbilder*innen bieten immer Unterstützung an – damit die Ausbildung auch mit einem guten Abschluss endet.

 

Ausbildungsangebot im Grünen Bereich

Wer eher an der frischen Luft arbeiten möchte und gerne auch kreativ ist, der kann im Berufsbildungswerk eine geförderte Ausbildung im Gartenbau oder als Florist oder Floristin machen. Die Arbeit eines*einer Gartenbauhelfer*in kann ganz unterschiedlich gestaltet sein. Er*sie kann in einer Baumschule arbeiten oder in einem Gewächshaus. Allerdings benötigen auch Baummärkte mit Pflanzenverkauf Garten-Fachpersonal.

Im Beruf der Florist*in ist Kreativität gefragt – zum Binden von schönen Blumensträußen oder für stilvolle Tischdekorationen.

 

Ausbildungsangebot im Bereich Farbe

Eine Ausbildung im Bereich Farbe bietet viele Gestaltungsmöglichkeiten. Im Berufsbildungswerk Südhessen bilden wir Jugendliche für den Beruf Maler und Lackierer und für den Helferberuf Fachpraktiker Maler und Lackierer aus. Für beide Berufe beträgt die Ausbildungsdauer drei Jahre und endet mit der Prüfung vor der Handwerkskammer. Voraussetzungen für einen guten Abschluss und Erfolg im Beruf sind sorgfältiges und auch körperliches Arbeiten und Geschick mit den Händen. Der Umgang mit Pinsel, Rolle und Farbe sollte Spaß machen.

 

Ausbildungsangebot im Bereich Fachinformatik

Wer eine Ausbildung im Bereich IT absolviert, der lernt einen Beruf mit Zukunft. Im Berufsbildungswerk Südhessen bilden wir zum Fachinformatiker für Systemintegration, Anwendungsentwicklung und IT-System-Elektroniker aus. Alle drei Ausbildungsberufe dauern drei Jahre und enden mit einer Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer. Wer eine Ausbildung im Bereich der Fachinformatik bei uns absolvieren möchte, muss einen Realschulabschluss vorweisen. Weitere Voraussetzungen für einen guten Abschluss und Erfolg im Beruf sind strukturiertes und genaues Arbeiten, analytisches Denken, gutes Zeitmanagement und Teamfähigkeit.

 

Weitere Ausbildungsangebote im Berufsbildungswerk

Im Berufsbeldungwerk Südhessen können Jugendliche mit Förderbedarf sich auch als Bürokaufmann/Bürokauffrau, Fahrradmonteur*in, als Fachlagerist*in oder in der Textilreinigung ausbilden lassen. Auch hier endet die Ausbildung mit einer Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer. Wer Interesse an einem der gerade genannten Berufe hat und mehr über die erforderlichen Voraussetzungen erfahren möchte, kann sich die Ausbildungen in der Rubrik „Ausbildungsangebote“ noch einmal genauer ansehen.

Die erfolgreiche Ausbildung im Berufsbildungswerk endet mit offiziellem IHK- oder LLH-Abschluss

Die erfolgreiche Ausbildung im Berufsbildungswerk endet mit offiziellem IHK-, HWK- oder LLH-Abschluss

Jedes Jahr im Sommer verabschieden wir über 100 Absolvent*innen in ihr eigenständiges Leben. Die betreute Ausbildung im Berufsbildungswerk wurde erfolgreich abgelegt. Mit Gesellenbrief oder IHK- bzw. HWK-Abschluss können die jungen Menschen in ihrem Beruf arbeiten und endlich Unternehmen als Berufseinsteiger*innen verstärken. Wer sich also für eine geförderte Ausbildung im Berufsbildungswerk interessiert und mehr über die Voraussetzungen zur Teilnahme erfahren möchte, wendet sich einfach an die Reha-Beratung für Agentur für Arbeit.

Ansprechpartner

Ralf Heiß

Abteilungsleitung Ausbildung & Beruf
Telefon 06039 / 482-205
E-Mail schreiben
Häufige Fragen
Noch Fragen?

Um Ihnen schnell weiterhelfen zu können, finden Sie hier eine Übersicht der Fragen, die uns häufig gestellt werden –
und natürlich die Antworten dazu.

Häufige Fragen
Service & Beratung
Wir helfen gerne weiter
Service & Beratung